{{selectedLanguage.Name}}
eintragen austragen
×

Francis Bacon

Francis Bacon

Francis Bacon

Поделиться: Wikipedia-Artikel

Francis Bacon (* 28. Oktober 1909 in Dublin; † 28. April 1992 in Madrid) war ein in Irland geborener britischer Maler. Francis Bacon gehört zu den bedeutendsten gegenständlichen Malern des 20. Jahrhunderts. In seinen Werken setzte er sich vornehmlich mit der Darstellung des deformierten menschlichen Körpers in eng konstruierten Räumen auseinander. Besonders bekannt ist Bacon für seine Papstbilder, Kreuzigungsdarstellungen und Porträts seiner engsten Freunde. Seine ungeschönten Figuren und gewagten Darstellungen sind oftmals grotesk und emotionsgeladen. Bacon sprach oft davon, dass er „in Serien“ dachte, wobei er sich normalerweise über einen längeren Zeitraum hinweg auf ein einziges Subjekt konzentrierte und dieses häufig in Form eines Triptychons oder Diptychons ausführte. Seine Arbeiten können gemeinhin als eine Sequenz oder Variation eines einzelnen Motivs beschrieben werden.


Als Autodidakt begann er Ende der 1920er Jahre mit der Malerei, nachdem er zuvor als Innenausstatter gearbeitet hatte. Berüchtigt für sein Leben als bon vivant und seine Spielsucht, gelang ihm 1944 jedoch der Durchbruch als Künstler mit dem Triptychon Drei Studien zu Figuren am Fuße einer Kreuzigung (Tate Britain, London). Seit der Mitte der 1960er Jahre beschäftigte er sich insbesondere mit Porträts von seinen Freunden und Trinkgefährten. Nachdem sich 1971 sein Liebhaber George Dyer das Leben nahm, wurde seine Kunst zunehmend düster, nach innen gerichtet und setzte sich mit dem Lauf der Zeit und dem Tod auseinander. Der Höhepunkt seines Spätwerks wird von einer Vielzahl von Meisterwerken bezeichnet, wie u. a. Studie für ein Selbstporträt – Triptychon, 1985–86 (Marlborough Fine Art, London).


Ungeachtet von Bacons existentialistischer Einstellung war Bacon höchst charismatisch, einnehmend, belesen und wortgewandt, wie aus den Interviews und Gesprächen mit David Sylvester hervorgeht. Kunstkritiker Robert Hughes hat ihn als den unfehlbarsten und lyrischen englischen Künstler des 20. Jahrhunderts beschrieben und ihn nebst dem Künstler Willem de Kooning als einen der einflussreichsten Maler der beunruhigenden menschlichen Figur in den 1950ern bezeichnet.


Francis Bacons Leben stand unter dem Einfluss von Alkohol und Glücksspiel. Sein Biograph Daniel Farson berichtet von einer Vita zwischen Halb- und Unterwelt: von Verführungen des 15-jährigen Bacon durch Stallburschen in Dublin, von einem geheimen Spielclub in seiner Wohnung, von zwielichtigen Etablissements in Berlin und Paris bis hin zu Bacons Kriegserlebnissen, wo er nach Bombenangriffen Tote wegkarrte. Dem Abgründigen gegenüber steht der großmütige Gentleman Bacon; der belesene Intellektuelle, der die antiken Tragödien, Nietzsche, Sigmund Freud und Marcel Proust las, von James Joyce und T. S. Eliot schwärmte und eine ungewöhnliche Arbeits- und Selbstdisziplin aufbrachte.


Francis Bacon wurde am 28. Oktober 1909 als Sohn britischer Eltern in Dublin geboren. Er war das zweite von fünf Kindern. Seine Brüder starben früh, seine Schwestern wanderten später aus. Francis’ Vater, Edward Anthony Mortimer Bacon, leitete seine Herkunft von dem elisabethanischen Staatsmann und Philosophen Sir Francis Bacon ab. Ehemals in militärischen Diensten, arbeitete das als autoritär und gewalttätig geltende Familienoberhaupt als Zureiter und Trainer von Rennpferden. Bacons Mutter Christina Winifred Firth hingegen wurde als aufgeschlossen, gesellig und gebildet bezeichnet.


Mit Ausbruch des Ersten Weltkrieges wurde der Vater ins Kriegsministerium nach London berufen. Die folgenden zehn Jahre waren von häufigen Wohnortswechseln geprägt. In Bacons Jugend wohnte die Familie abwechselnd in Dublin und in London. Aufgrund der Kriegswirren und der zahlreichen Umzüge wuchs Bacon ohne regelmäßige Schulbildung und teilweise sich selbst überlassen auf. Aus einem Internat flüchtete er nach wenigen Wochen. Früh machte Francis Bacon die Erfahrung von Gewalt. Während des Osteraufstands der Sinn Féin-Bewegung im Jahre 1916 lebte er wieder in Irland. Später erinnerte er sich, „in einem mit Sandsäcken verbarrikadierten Haus“ gewohnt zu haben.

Dies ist ein Teil des Wikipedia-Artikels, der unter CC-BY-SA-Lizenz verwendet wird. Der vollständige Text des Artikels ist hier →


More ...
Einige Kunstwerke von Francis Bacon werden aufgrund einer Urheberrechtsverletzung von WikiArt entfernt.
Wegen einer Urheberrechtsverletzung gesperrt
  • Gouache, 1929
  • Rug, 1929
  • Rug, 1929
  • Rug, 1929
  • Painted Screen, 1929
  • Portrait, 1930
  • Painting, 1930
  • Composition (Figure), 1933
  • After Picasso 'LA DANSE', 1933
  • Crucifixion, 1933
  • The Crucifixion, 1933
  • Figures in a garden, 1936
  • Figure, 1943
  • Fury, 1944
  • Three Studies for Figures at the Base of a Crucifixion (2nd version), 1944
  • Three Studies for Figures at the Base of a Crucifixion, 1944
  • Figure in a Landscaspe, 1945
  • Figure Study II, 1946
  • Painting, 1946
  • Study Figure I, 1946
  • Head I, 1948
  • Head III, 1949
  • Study from the human body, 1949
  • Man at Curtain, 1949
  • Head IV, 1949
  • Head II, 1949
  • Study for Portrait, 1949
  • Head VI, 1949
  • Study after Velazquez, 1950
  • Study after Velazquez, 1950
  • Painting (Head of Man), 1950
  • Fragment of a Crucifixion, 1950
  • Painting, 1950
  • Head, 1951
  • Study for a nude, 1951
  • Crouching Nude, 1951
  • Figure, 1951
  • Pope III, 1951
  • Pope II, 1951
  • Portrait of Lucian Freud, 1951
  • Study for Crouching Nude, 1952
  • Study of a Figure in a Landscape, 1952
  • Elephant Fording a River, 1952
  • Interior, 1952
  • Study for a Portrait of a Man in Blue, 1952
  • Painting of a dog, 1952
  • Study of a Head, 1952
  • Man Kneeling in Grass, 1952
  • Crouching Nude, 1952
  • Dog, 1952
  • Marching Figures, 1952
  • Man in a Chair, 1952
  • Study for Portrait II, 1952
  • Sphinx II, 1952
  • Landscape after Van Gogh, 1952
  • Dog, 1952
  • Study of a Dog, 1952
  • Study of a Baboon, 1953
  • Man with Dog, 1953
  • Two Figures, 1953
  • Study for a Portrait, 1953
  • Study for Portrait VII, 1953
  • Study for Portrait I, 1953
  • Three studies of the Human Head, 1953
  • Study for Portrait VIII, 1953
  • Study for Portrait III, 1953
  • Study for Figure in a Room, 1953
  • Study for Portrait V, 1953
  • Study of a Nude, 1953
  • Study for Portrait IV, 1953
  • Study after Velazquez's portrait of Pope Innocent X, 1953
  • Man in Blue II, 1954
  • Sphinx III, 1954
  • Untitled, 1954
  • Man in Blue IV, 1954
  • Man in Blue III, 1954
  • Two Figures in the Grass, 1954
  • Sphinx, 1954
  • Man in Blue I, 1954
  • Figure with Meat, 1954
  • William Blake, 1955
  • Study Imaginary Portrait of Pope Pius XII, 1955
  • After the life mask of William Blake, 1955
  • Lisa, 1955
  • Drinking, 1955
  • Study for Figure II, 1955
  • Figure Seated (the Cardinal), 1955
  • Chimpanzee, 1955
  • Study for a Head, 1955
  • Owls, 1956
  • Man Carrying a Child, 1956
  • Figures in a Landscape, 1956
  • MLLE SUZY SOLIDOR, 1957
  • Figure in a Landscape (Miss Diana Watson), 1957
  • Study for Portrait of P.L. No.1, 1957
  • Portrait X, 1957
  • Lisa, 1957
  • Chimpanzee, 1957
  • Study for a Portrait of Van Gogh IV, 1957
  • Study for a Figure IV, 1957
  • Study for a Portrait of Van Gogh II, 1957
  • Study for Portrait of Van Gogh V, 1957
  • Study for Portrait of Van Gogh III, 1957
  • Study for Landscape After Van Gogh, 1957
  • Study for the Nurse in the film 'Battleship Potemkin', 1957
  • Study for a Portrait of Van Gogh, 1957
  • Van Gogh in a Landscape, 1957
  • Self-Portrait, 1958
  • Head II, 1958
  • Lying figure, 1958
  • Head of a Man - Study of a Drawing by Van Gogh, 1959
  • Two Figures in a Room, 1959
  • Lying Figure No.1, 1959
  • Miss Muriel Belcher, 1959
  • Sleeping Figure, 1959
  • Head of a Woman, 1960
  • Woman IV, 1960
  • Reclining Man with Sculpture, 1960
  • Homage to Van Gogh, 1960
  • Walking Figure, 1960
  • Head III, 1961
  • Crouching Nude, 1961
  • Head IV, 1961
  • Reclining Woman, 1961
  • Seated Figure, 1961
  • Tassels, 1961
  • Figure, 1961
  • Study for Head of Isabel Rawsthorne, 1961
  • Study for a Pope VI, 1961
  • Study for a Pope III, 1961
  • Study for a Pope IV, 1961
  • Study for a Portrait of P.L., 1962
  • Figure Turning, 1962
  • Three Studies for a Crucifixion, 1962
  • Study for Three Heads, 1962
  • Study of Red Pope, 1962
  • Study for a Portrait (looking right), 1962
  • Study for a Portrait (looking left), 1962
  • Figure in a Room, 1962
  • Pope and Chimpanzee, 1962
  • Man and Child, 1963, 1963
  • Study for a Self-Portrait, 1963
  • Three Studies for Portrait of Henrietta Moraes, 1963
  • Bacon Portrait of Man with Glasses III, 1963
  • Lying Figure with Hypodermic Syringe, 1963
  • Figure on a folding bed, 1963
  • Landscape near Malabata, Tangier, 1963
  • Portrait of Henrietta Moraes, 1963
  • Study for a Self-Portrait, 1964
  • Three Figures in a Room, 1964
  • Study for Portrait of Isabel Rawsthorne, 1964
  • Three Studies for Portrait of George Dyer (on pink ground), 1964
  • Three Studies for Portrait of George Dyer (on light ground), 1964
  • Study for portrait of Henrietta Moraes on a red ground, 1964
  • Double Portrait of Lucian Freud and Frank Auerbach, 1964
  • After Muybridge - Study of the Human Figure in Motion - Woman Emptying a Bowl of Water and Paralytic Child on all Fours, 1965
  • Study for Portrait of Pope Innocent X, 1965
  • Portrait of Lucian Freud on orange couch, 1965
  • Three Studies for a Portrait of Lucian Freud, 1965
  • Three Studies of Isabel Rawsthorne (on a light background), 1965
  • Portrait of Lucian Freud, 1965
  • Three Studies for Portrait of Isabel Rawsthorne (on a dark background), 1965
  • Crucifixion, 1965
  • Study for the Portrait of Pope Innocent X, 1965
  • Portrait of George Dyer Talking, 1966
  • Lying Figure, 1966
  • Portrait of Isabel Rawsthorne, 1966 www.tate.org.uk
  • Portrait of Isabel Rawsthorne, 1966
  • Three Studies of Isabel Rawsthorne (on a green background), 1966
  • Three Studies for Portraits: Isabel Rawsthorne, Lucian Freud and J.H., 1966
  • Portrait of George Dyer Crouching, 1966
  • Henrietta Moraes, 1966
  • Three Studies of Muriel Belcher, 1966
  • Three studies of George Dyer, 1966
  • Study for Portrait of Lucian Freud, 1966
  • Portrait of George Dyer Riding a Bicycle, 1966
  • Three Studies from the Human Body, 1967
  • Study for Head of Isabel Rawsthorne, 1967
  • Study for Head of George Dyer, 1967
  • Portrait of George Dyer Staring into a Mirror, 1967
  • Study for Head of George Dyer, 1967
  • Three Studies of Isabel Rawsthorne, 1967
  • Portrait of Isabel Rawsthorn standing in a street in soho, 1967
  • Portrait of George Dyer and Lucian Freud, 1967
  • Version No. 2 of Lying Figure with Hypodermic Syringe, 1968
  • Two Figures Lying on a Bed with Attendants, 1968
  • Three Studies for Portrait of Isabel Rawsthorne, 1968
  • Portrait of George Dyer in a Mirror, 1968
  • Study for Bullfight No.1, 1969
  • Second Version of Study for Bullfight No. 1, 1969
  • Study for a Nude with Figure in a Mirror, 1969
  • Lying Figure, 1969
  • Self-Portrait, 1969
  • Three Studies for a Self-Portrait, 1969
  • Three Studies of Henrietta Moraes, 1969
  • Portrait of Henrietta Moraes (Laughing), 1969
  • Portrait of Henrietta Moraes, 1969
  • Three Studies for Portrait of Henrietta Moraes, 1969
  • Three Studies of Lucian Freud, 1969
  • Study for a Portrait, 1970