{{selectedLanguage.Name}}
eintragen austragen
×

Jaroslaw Serpan

Jaroslav Sossountzov Serpan

Поделиться: Wikipedia-Artikel

Jaroslaw Serpan , eigentlich: Ivan Jaroslaw Serpan (* 4. Juni 1922 in Prag, Tschechoslowakei; † 12. Mai 1976 in Paris, Frankreich), war ein tschechisch-französischer Maler. Er gehört zu den bedeutenden Vertretern der Abstrakten Malerei nach dem Zweiten Weltkrieg der im Stil des Informel malte.


Ivan Jaroslaw Serpan wurde am 4. Juni 1922 in Prag als Kind russischer Eltern geboren. Im Jahr 1927 zog er nach Paris und studierte dort ursprünglich Mathematik und Biologie an der Sorbonne, bevor er im Jahr 1940 zur Malerei fand. Er beteiligte sich in den 40er Jahren in Paris an der Bewegung des Surrealismus. Unter dem künstlerischen Einfluss von Antoni Tàpies, André Masson und Wols entwickelt Jaroslaw Serpan seine Kunst hin zum Informel. Er entwickelte eine eigene Bildsprache mit automatisierter Zeichnung, die wie ein Kraftfeld eine Komposition erzeugte, die auf psychischer Improvisation beruhte.


Im Jahr 1951 nahm Serpan, zusammen mit Jean Fautrier, Jean Dubuffet, Georges Mathieu und Henri Michaux an der wichtigen Ausstellung: "Les Significants de l´ Informel" teil, die der Kunstkritiker Michel Tapié in Paris organisierte. Im Jahr 1959 war Serpan Teilnehmer der documenta 2 in Kassel.


Am 12. Mai 1976 ist Jaroslaw Serpan bei einer Bergtour in den Pyrenäen verschollen. Als Sterbeort wird sein letzter Wohnort Paris angegeben.

Dies ist ein Teil des Wikipedia-Artikels, der unter CC-BY-SA-Lizenz verwendet wird. Der vollständige Text des Artikels ist hier →


More ...
Jaroslaw Serpan Kunstwerke
Alle 22 Kunstwerke anzeigen