{{selectedLanguage.Name}}
eintragen austragen

John Constable

John Constable

John Constable

John Constable

Поделиться: Wikipedia-Artikel

John Constable RA (* 11. Juni 1776 in East Bergholt, Suffolk; † 31. März 1837 in London-Hampstead) war ein Vertreter der romantischen Malerei (Landschaftsmalerei) in England. Sein Werk lebt aus der Spannung zwischen genauer Naturbeobachtung (z. B. Himmels- und Wolkenstudien) und der Vernachlässigung der Linie zugunsten der Farbwirkung. Neben vielen Landschaftsbildern malte er auch Porträts, Pferde und Stillleben.


John Constable wurde als viertes von insgesamt sechs Kindern des Ehepaars Golding Constable und seiner Frau Ann Constable in East Bergholt in Suffolk geboren. Seine Geschwister waren Ann (1768–1854), Martha (1769–1845), Golding (1774–1838), Mary (1781–1865) und Abram (1783–1862).


Im Jahr 1783 besuchte er die Schule in Fordstreet, Essex, dann eine Schule in Lavenham, von der er wegen eines brutalen Hilfslehrers entfernt wurde. Stattdessen besuchte er die Dedham Grammar School. Ab 1792 arbeitete er zunächst im Betrieb seines Vaters, der mit Getreide, Kohle und anderem handelte. Zwei Jahre später ging er zusammen mit einem Angestellten seines Vaters nach Norfolk um zu zeichnen. Am 29. Januar 1799 traf er bei den Cobbold’s in Ipswich auf Priscilla Wakefield, die ihm einen Brief übergab, um einen Joseph Farington RA zu treffen. Im gleichen Jahr erhielt er die Zustimmung seiner Eltern Kunst in London zu studieren und trat am 4. März 1799 als Proband in die Royal Academy in London ein, wo er die Klassen in Stillleben und Anatomie belegte und auch die alten Meister studierte, die er zu kopieren erlernte. Während der Zeit seines Studiums wurde er von den Bildern der Künstler Thomas Gainsborough, Claude Lorrain, Peter Paul Rubens, Annibale Carracci und Jacob van Ruisdael inspiriert. Im Mai 1802 entstanden mehrere Zeichnungen von Windsor Castle und Constable lehnte einen Posten als Zeichenlehrer an der Marlow Military Academy ab, ein Schritt, der nach Benjamin West, Präsident der Royal Academy, das Ende der künstlerischen Karriere Constables bedeutet hätte. 1803 hatte er seine erste Ausstellung in der Royal Academy. Im selben Jahr kaufte Constable ein Atelier in East Bergholt.


Im Jahr 1806 entstanden Skizzen von zwei der Töchter der Familie Cobbold, die ersten einer Serie von über hundert Skizzen, gezeichnet in Bleistift, Tusche und Tinte sowie Aquarell, von meist jungen attraktiven Frauen in häuslicher Umgebung, lesend, sich unterhaltend, schlendernd, tanzend oder posierend in anmutiger Haltung, einzeln oder in kleinen Gruppen.


1809 verliebte er sich in die zwölf Jahre jüngere Beamtentochter Maria Bicknell. Im März 1815 starb seine Mutter Ann Constable. Ein Jahr später, am 19. Mai 1816, starb sein Vater, Golding Constable. Am 2. Oktober 1816 heiratete er Maria Bicknell in der Londoner Kirche St. Martin-in-the-Fields; die Flitterwochen verbrachten sie in Osmington, Dorset. 1817 bezog er ein Haus in der Keppel Street Nr. 1 in Bloomsbury. Am 4. Dezember desselben Jahres wurde ihr erstes Kind, John Charles, geboren, dem später sechs weitere folgten. Im Mai 1819 stellte Constable The White Horse, eines seiner großen Bilder, fertiggestellt im gleichen Jahr, in der Royal Academy aus und wurde am 1. November zum außerordentlichen Mitglied der Royal Academy ernannt. Im Jahr 1824 erhielt Constable eine Goldmedaille vom französischen König. Die Ausstellung zweier seiner Werke im Salon in Paris hatte maßgeblichen Einfluss auf die französischen Landschaftsmaler (Schule von Barbizon).

Dies ist ein Teil des Wikipedia-Artikels, der unter CC-BY-SA-Lizenz verwendet wird. Der vollständige Text des Artikels ist hier →


More ...
John Constable Berühmte Kunstwerke
Alle 115 Kunstwerke anzeigen
Werbung