{{selectedLanguage.Name}}
eintragen austragen

Winslow Homer

Winslow Homer

Поделиться: Wikipedia-Artikel

Winslow Homer (* 24. Februar 1836 in Boston, Massachusetts; † 29. September 1910 in Scarborough, Maine) war ein US-amerikanischer Zeichner und Maler.


Winslows Vater, Charles Savage Homer, verheiratet mit Henrietta Maria Benson, Tochter von John and Sarah (Buck) Benson, geboren 1809 in Bucksport, Maine, war Mitbesitzer eines Eisenwaren-Geschäfts "Homer, Gray & Co., importers of hardware" in Boston. Als 1849 Gold in Kalifornien entdeckt wurde, verkaufte sein Vater seinen Firmenanteil und begab sich auf den Weg nach Kalifornien für die Fremont Mining Company. Er belud in Boston ein Schiff, das via Kap Horn nach San Francisco segelte. Er selbst nahm den kürzeren Wag über den Isthmus von Panama. Er war insgesamt zwei Jahre von zu Hause weg, aber das Unternehmen war nicht erfolgreich. Winslow war der Zweitgeborene von drei Söhnen. Sein älterer Bruder Charles Savage Homer jr. war zwei Jahre älter und sein jüngerer Bruder Arthur B. wurde fünf Jahre nach Winslow geboren. 1842 zog die Familie nach Cambridge, wo Winslow aufwuchs. Die Absicht der Eltern war, ihren drei Jungens eine gute Erziehung zu ermöglichen. Aber nur Winslows älterer Bruder, Charles S. Homer Jr, schaffte es auf ein College und bis nach Harvard, wo er die Lawrence Scientific School 1855 mit einem S. B.abschloss.


Winslow besuchte die Washington Grammar School, in der Brattle Street, nahe dem Harvard Square in Cambridge und er begann schon früh mit dem Zeichnen. Seine Eltern ermunterten ihn dabei und sein Vater brachte ihn einmal aus Paris einen kompletten Satz Lithographien von Julian mit, der Köpfe, Ohren, Nasen, Augen, Gesichter, Häuse und Bäume enthielt - alles, was einen jungen Zeichner erfreute.


1855 sah sein Vater eine Anzeige von John Bufford, einem Lithografen in Boston, der einen Lehrling mit Zeichentalent suchte. Nach einer Probezeit von zwei Wochen nahm Bufford ihn in die Lehre und verzichtete sogar auf das übliche Lehrgeld von 300 Dollar. Bufford verzierte hauptsächlich Notenblätter für die Firma Oliver Ditson in Boston. Winslows größte Arbeit waren Porträts des gesamten Senats von Massachusetts.


Als seine Lehrzeit nach zwei Jahren beendet war — an seinem 21. Geburtstag am 24. Februar 1857, — mietete ein Zimmer in der in Winter Street, in dem Gebäude, wo sich die Zeitschrift "Ballou's Pictorial," befand, an die er bald einige Zeichnungen verkaufte. 1858 begann er damit, seine Zeichnungen an Harper & Brothers, in New York zu schicken, die gerade "Harper's Weekly" gegründet hatten. Weil er keine Ausbildung als Maler hatte, wurde er damals noch nicht als großer Künstler angesehen. Seine ersten Arbeiten bei Harper’s Weekly bestanden darin, die Photos von Mathew Brady abzuzeichnen, um daraus Holzschnitte zu erstellen, die für den Druck der Zeitung geeignet waren.


Für die nächsten 17 Jahre war seine Haupt-Einnahmequelle der Verkauf von Zeichnungen an die wöchentlich erscheinenden Illustrierten, wie
Harper's Weekly, Frank Leslie's Illustrated Weekly Newspaper oder Appleton's Journal.


1859 zog er nach New York City. 1861 bezog ein Zimmer im Gebäude der New York University, wo er bis 1872 in einem Turmzimmer wohnte, das Zugang zu einem Flachdach - und damit Tageslicht - hatte. Danach zog er in das Tenth Street Studio Building, in Greenwich Village, der herausragenden Künstleradresse jener Zeit. Das Gebäude wurde 1858 von Richard Morris Hunt gebaut. In den 25 Ateliers lebte er mit seinen Künstlerkollegen, die fast alle Mitglieder der National Academy of Design waren, z. B. Albert Bierstadt, NA; William Merritt Chase, NA; John La Farge NA; Frederic Church, NA; Er blieb hier wohnen bis zu seiner Abreise nach England.

Dies ist ein Teil des Wikipedia-Artikels, der unter CC-BY-SA-Lizenz verwendet wird. Der vollständige Text des Artikels ist hier →


More ...
Winslow Homer Kunstwerke
Alle 118 Kunstwerke anzeigen
Werbung