{{selectedLanguage.Name}}
eintragen austragen
×

Emile Claus

Émile Claus

Поделиться: Wikipedia-Artikel

Emile Claus (* 27. September 1849 in Sint-Eloois-Vijve; † 14. Juni 1924 in Astene) war ein belgischer Maler. Er schuf zunächst erfolgreich Porträts und Genrebilder im akademischen Stil, bevor er sich in den 1890er Jahren wiederholt in Paris aufhielt und sich die Malweise der französischen Impressionisten aneignete. Zu den Hauptwerken des Künstlers zählen Landschaftsansichten seiner flämischen Heimat und Gemälde mit Motiven der Themse, die während seines Londoner Exils entstanden. Claus gilt als ein Wegbereiter des Luminismus und als ein Hauptvertreter des Impressionismus in Belgien.


Emile Claus entstammte einer kinderreichen Familie aus Vive-Saint-Eloi, einem flämischen Dorf an der Leie, wo sein Vater einen Krämerladen betrieb. Seine künstlerische Ausbildung begann er an der Zeichenschule im nahe gelegenen Waregem. Auf Empfehlung des Komponisten Peter Benoit studierte er ab 1869 an der Akademie der Schönen Künste in Antwerpen. Hier besuchte er die Klassen des für seine konservativen Landschaftsbilder bekannten Malers Jakob Albert Jacobs und des Akademiedirektors Nicaise de Keyser, der für seine Porträts und Historienbilder bekannt war. Sein Studium finanzierte er teilweise mit dem Bemalen religiöser Skulpturen. Mit einem zweiten Preis beendete Claus 1874 erfolgreich seine Ausbildung an der Akademie. Bereits 1875 stellte er erfolgreich in Gent aus, ein Jahr später in Brüssel.


Claus etablierte sich in den Folgejahren als Maler von Porträts und Genrebildern. Seine realistische Malweise dieser Zeit ist meist in dunklen Farbtönen gehaltenen und zeigt anekdotenhafte Elemente und soziales Anliegen. Beispielhaft hierfür ist das 1880 entstandene Gemälde Reichtum und Armut. Er stand mit diesen Schilderungen des alltäglichen Lebens in der Tradition von belgischen Malern wie Charles Verlat und Charles de Groux. 1879 reiste Claus zu Studienzwecken über Spanien nach Marokko und Algerien. Die Reise blieb jedoch ohne nennenswerten Einfluss auf das Werk des Künstlers. Mit seinem Bild Hahnenkampf in Flandern debütierte er 1882 im Salon de Paris. Seit dieser Zeit hielt sich der Maler regelmäßig – meist mehrere Monate im Winter – in Paris auf. Hier beeinflusste ihn besonders der Maler Jules Bastien-Lepage, der ähnliche Motive für seine Bilder wählte wie Claus und dessen Realismus dem Stil des Belgiers verwandt war. Zu den bekannten Bildern von Claus aus dieser Zeit zählt Der alte Gärtner aus dem Jahr 1885, La Procession est là von 1886, sowie die 1887 entstandenen Werke Les sarcleuses de lin und Pique-nique.


1883 erwarb der inzwischen auch kommerziell erfolgreiche Claus die Villa Zonneschijn in Astene, einem ebenfalls an der Leie, unweit seines Geburtsortes gelegenen Dorfes. Die Flusslandschaften seiner Heimat wählte Claus häufig als Motiv für seine Bilder dieser Periode, wobei er hierzu klare Farben und eine realistische Darstellungsweise bevorzugte. 1886 heiratete er Charlotte Dufaux, die Tochter eines Notars aus Deinze.


Trotz seines zurückgezogenen Lebens auf dem Land stand Claus in lebhaften Austausch mit anderen Künstlern. Hierzu zählten die Maler Albijn van den Abeele (1835–1918) und Constantin Meunier ebenso, wie die Schriftsteller Cyriel Buysse und Emile Verhaeren. Durch seine Freunde, den Maler Henri Le Sidaner (1862–1939) und den Schriftsteller Camille Lemonnier (1844–1913), entdeckte er in Paris die Malerei der französischen Impressionisten. Dies führte zu einer deutlichen Aufhellung seiner Palette. Claus nutzte nun wärmere Farben und passte zunehmend seinen Pinselstrich den impressionistischen Vorbildern an. Seine nun spontanere Malweise galt der Darstellung des Augenblicks und den Wechselwirkungen von Licht und Schatten, hinter der die Form zurücktrat. Nachdem mit La Récolte des betteraves aus dem Jahr 1890 bereits ein erstes Bild die neue Malweise von Claus erkennen lässt, war es vor allem sein Gemälde Die Eisvögel von 1891, mit dem er ein herkömmliches Genrethema in neuartiger, deutlich hellerer Atmosphäre darstellte. Weitere bekannte Bilder dieser Zeit sind die 1893 entstandenen Gemälde La Drêve ensoleillée und Les Communiantes, sowie Kühe überquere die Leie von 1899.

Dies ist ein Teil des Wikipedia-Artikels, der unter CC-BY-SA-Lizenz verwendet wird. Der vollständige Text des Artikels ist hier →


More ...
Emile Claus Kunstwerke
Alle 23 Kunstwerke anzeigen