{{selectedLanguage.Name}}
eintragen austragen

Nighthawks

Edward Hopper

Nighthawks

Edward Hopper
  • Datum: 1942
  • Stilrichtung: Sozialer Realismus
  • Serien: 'Window' paintings
  • Genres: Stadtbild
  • Medium: Öl, canvas
  • Abmessungen: 84,1 x 152,4 cm

Nighthawks (engl., wörtlich: „Nachtfalken“, sinngemäß: „Nachtschwärmer“) ist ein 1942 entstandenes Ölgemälde des US-amerikanischen Malers Edward Hopper. Das Bild gilt als Hoppers bekanntestes Werk und wird als eines der herausragendsten Werke US-amerikanischer Malerei angesehen. Das 84,1 × 152,4 cm große Gemälde befindet sich heute zusammen mit weiteren Werken Hoppers im Art Institute of Chicago in Chicago.


Hopper begann mit der Arbeit an Nighthawks nur wenige Tage nach dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor am 7. Dezember 1941 sowie dem tags darauf folgenden Eintritt der Vereinigten Staaten in den Zweiten Weltkrieg, in einer Zeit also, die geprägt war von Bestürzung über den unerwarteten und plötzlichen Kriegseintritt, trostloser Stimmung und düsteren Zukunftsaussichten. Hopper selbst ließ sich jedoch nicht von der einsetzenden Kriegshysterie anstecken und widmete sich in der folgenden Zeit fast ausschließlich seinem neuen Projekt, das nach etwa eineinhalbmonatiger Arbeit vollendet war.


Wie Hopper zwei Jahrzehnte nach Entstehung des Werkes in einem Interview anmerkte, wurde er durch ein Restaurant an einer Straßenkreuzung in der New Yorker Greenwich Avenue im Greenwich Village inspiriert, in dessen Nähe am Washington Square Park er über Jahrzehnte sein Atelier hatte und auch wohnte. Jedoch versuchte er die gewonnenen Eindrücke so weit wie möglich zu vereinfachen und zu anonymisieren, um ein typisches amerikanisches Diner der damaligen Zeit nach seinen Vorstellungen abzubilden und um eine Identifizierung des Vorbildes in der Greenwich Avenue zu verhindern.


Für die Gestaltung der abgebildeten männlichen Personen saß er sich selbst mithilfe eines Spiegels Modell; für die abgebildete Frau nahm er (wie bei allen weiblichen Charakteren in seinen Gemälden) seine Frau Josephine als Vorbild. Sie war es auch, die für das Bild den Titel Nighthawks vorschlug, was Hopper sofort annahm.


Nighthawks wird häufig als ein dezidiert amerikanisches Werk und als typisch und identitätsstiftend für die Malerei des Amerikanischen Realismus angesehen. Vor allem die 1908 gegründete sozialkritische Künstlergruppe der Ashcan School, unter deren Gründer Robert Henri Hopper sechs Jahre lang am New Yorker Institute of Art and Design Malerei und Illustration studiert hatte, stellte einen wesentlichen Einfluss auf Hoppers pessimistische Haltung gegenüber urbanem Wandel und den damit einhergehenden sozialen Problemen dar.


Doch lassen sich in Hoppers Werk auch darüber hinausgehende Einflüsse erkennen. So lässt sich seine Neigung, zeitgenössische Motive abzubilden sowie weitwinklige Formate zu wählen und mit Lichteffekten zu experimentieren, als Einfluss des französischen Impressionismus interpretieren, mit dem Hopper sich während seines vierjährigen Studienaufenthalts in Frankreich von 1906 bis 1910 intensiv auseinandergesetzt hatte.


In der kühlen Kunstlichtatmosphäre einer Bar sitzen drei Gäste, die aneinander vorbeischauen, sich nicht unterhalten und anscheinend ihren eigenen Gedanken nachhängen. Die Nachtschwärmer sitzen an der umlaufenden Theke, in deren Mitte der weißuniformierte Kellner tätig ist. Ob die Frau, deren linke Hand zu dem rauchenden Mann rechts neben ihr deutet, und er ein Paar sind, oder ob sie einander kennenlernen wollen, bleibt offen. Der andere, allein sitzende Mann ist eine Rückenpartie, auch er mit Hut.


Wie ein Schiffsbug schiebt sich der spitze Winkel des grün-blau beleuchteten Nachtcafés von rechts in eine dunkle menschenleere Straßenecke. Dieses Grünblau hat im Original eine alle anderen Farben überstrahlende Kraft. Es steht im deutlichen Kontrast zur umgebenden Nacht. Das Farbenspiel bewegt sich zwischen Gelb-, Grün-, Braun- und Rotkontrasten. Strenge geometrische Flächenformen werden von zwei Kaffeemaschinen, den Salz- und Pfefferstreuern und Tassen aufgebrochen. Die Zigarrenwerbung (Phillies) auf der Fassadenfläche hat eine ähnliche Funktion. Vorhandene Skizzen zum fertigen Bild zeigen Hoppers akribische Vorplanung des Gemäldes.

Dies ist ein Teil des Wikipedia-Artikels, der unter CC-BY-SA-Lizenz verwendet wird. Der vollständige Text des Artikels ist hier →


More ...