{{selectedLanguage.Name}}
eintragen austragen
×

Austin Osman Spare

Austin Osman Spare

Поделиться: Wikipedia-Artikel

Austin Osman Spare (* 30. Dezember 1886 in Snow Hill bei London; † 15. Mai 1956 in London) war ein britischer Grafiker, Maler und Okkultist. Er gilt als Begründer der Sigillenmagie und erfand das magische System des Zos Kia Cultus.


Spare war der Sohn eines Polizisten und zeigte schon als Kind Interesse an Kunst. Während seiner Jugend bildete sich seine Neigung zum Okkultismus heraus und beeinflusste seine künstlerischen Aktivitäten. Im Alter von sieben Jahren lernte er nach eigenen Angaben eine Hexe kennen, deren Namen er als „Mrs. Patterson“ angab. Von ihr lernte er die wichtigsten Grundzüge seiner später als Zos Kia bezeichneten Magie.


Im Alter von dreizehn Jahren nahm er eine Stelle als Zeichner in einer Fabrik für Glasmalerei an. Abendlich bildete er sich in verschiedenen Kunstschulen weiter und erhielt zahlreiche Preise und Stipendien, darunter auch die Nationale Goldmedaille für Mathematik für eine Abhandlung über räumliche Geometrie. Mit sechzehn Jahren gelangte er dann durch eine staatliche Auszeichnung an das Royal College of Art in Kensington.


Im Mai 1904 wurden zum ersten Mal einige seiner Bilder ausgestellt und erhielten Resonanz in der Presse. Ein Jahr später erschien auch sein erstes Buch Earth Inferno, welches Bilder und kurze Texte enthält, die Texte sind zum Teil von Spare, stammen aber auch aus der Offenbarung des Johannes und dem Inferno von Dante. 1907 fand eine zweite Ausstellung seiner Bilder statt, die groteske, sexualisierte menschliche Figuren und eine Flut von magischen Symbolen zeigten. Im selben Jahr wurde sein zweites Buch veröffentlicht, A Book Of Satyrs, welches dreizehn satirische Zeichnungen enthält, die das Maskenspiel und die Heuchelei der Gesellschaft zum Thema haben.


Die ausgestellten Bilder erregten die Aufmerksamkeit Aleister Crowleys, und Spare wurde im Jahre 1910 Mitglied im Anwärtergrad in Crowleys magischem Orden Astrum Argenteum. Sein Ordensname und magisches Motto lautete Yihoveaum. Diese Begrifflichkeit wurde von Spare aus dem hebräischen Namen des Gottes Israels, JHWH, und der heiligen Sanskrit-Silbe Om zusammengesetzt. In der Publikation des Ordens wurden vier kleinere Bilder von Spare veröffentlicht. Nach zwei Jahren trat Spare aus dem Orden wieder aus, mit der Begründung er könne dort nichts lernen und die Rituale seien aufgesetzt und leer. Daraufhin wurde er von Crowley als „schwarzer Bruder“ bezeichnet, womit er seinem Unmut über Spares magische Arbeit Ausdruck verlieh. Nachdem Crowley Jahre später noch einmal Spares 1913 veröffentlichtes Buch der Freude gelesen hatte, änderte er jedoch seine Meinung über das magische System des Zos Kia.


Das Book Of Pleasures (Selflove) - The Psychology Of Ecstasy enthält Anweisungen zur magischen Praxis. Es werden sechs verschiedene Arten zur Bildung von Sigillien vorgestellt, und auch auf die übrigen Grundpfeiler des Zos Kia wird eingegangen. Dazu gehören die Selbstliebe, ein „Zustand oder eine Verfassung, [...] die zu jenem Prinzip wird, das dem Ego zur Einsicht und allumfassender Vereinigung durch Einbeziehung vor der Konzeption verhilft“. Ebenso die sogenannte Todesstellung (Death Posture), deren Anleitung von Spare nach „Hexenart“ in drei Absätzen gegeben wird, von denen der letzte Absatz die erste Übung beschreibt und der erste Absatz die finale Übung. Es findet sich im Buch der Freude auch eine Anleitung zum „Automatischen Zeichnen“, einer vorbereitenden Übung zur Besessenheit, welche für das Zos Kia ebenfalls wichtig ist. Auch auf seine Technik zur Kontemplation über das „Neither-Neither“ (‚Weder-Weder‘) und sein Konzept des In-Between (‚Da-zwischen‘) geht das Buch ein. Die Bilder im Buch der Freude sind um einiges reicher an magischem Symbolismus und bestehen zum Teil ausschließlich aus Sigillien, welche eine kleine automatische Zeichnung begleiten.

Dies ist ein Teil des Wikipedia-Artikels, der unter CC-BY-SA-Lizenz verwendet wird. Der vollständige Text des Artikels ist hier →


More ...
Austin Osman Spare Kunstwerke
Alle 12 Kunstwerke anzeigen